Islamische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Foto: Lewandowski/UOS

Das Institut für Islamische Theologie feiert 5 Jahre Bestehen und 10 Jahre Studiengang "Islamische Religion"

Das Institut für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück (IIT) feierte am 25. April sein fünfjähriges Jubiläum. Gleichzeitig konnte auf zehn erfolgreiche Jahre des Studiengangs "Islamische Religion" zurückgeblickt werden. Während des Festaktes im Alten Kreishaus am Neuen Graben wurde der gemeinsam vom IIT sowie der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Islamische Theologie e.V. (WGIT) ausgelobte Preis für das Engagement in der Implementierung der islamischen Theologie in Deutschland vergeben. Den Preis erhielten in diesem Jahr die Vizepräsidentin der Universität Osnabrück, Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke sowie der langjährige Vorsitzende des Landesverbandes der Muslime, Schura e.V., Avni Altiner.

Info-Veranstaltungen zur Einführung des MA-Studiengangs "Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft"

Am IIT wird zum WiSe 2021/22 ein neuer Masterstudiengang "Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft" eingeführt. Hierzu organisiert das IIT zwei Informationsveranstaltungen am:

07. Juni 2021, von 18 bis 20 Uhr
21. Juni 2021, von 18 bis 20 Uhr

Die Informationsveranstaltungen werden online über Zoom durchgeführt. Der Link zur Teilnahme findet sich hier.

Topinformationen

10 Jahre HIKMA: Die erste islamtheologische Zeitschrift in Deutschland

Konfrontative Religionsausübungen von muslimischen Schülerinnen und Schülern

Radikalisierungsprävention muslimischer Schülerinnen und Schüler - Lehrkräfte müssen Handlungsfähigkeit wiedererlangen

Konfrontative Religionsausübung an Schulen ist ein ernstzunehmendes Thema. „Um effektive Radikalisierungsprävention betreiben zu können, benötigen Schulen langfristige Konzepte und professionelle Fachkräfte“, fordert Dr. Michael Kiefer vom Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück. Die Problemlagen und Handlungsempfehlungen beschreibt er in einem Positionspapier der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Das Positionspapier kann hier herunterfallen werden.

"Ungleichheit und Ungleichwertigkeit im Kontext Sozialer Arbeit - Interdisziplinäre Perspektiven"

Montag, 17. Mai 2021 · 14 (s.t.) – 18 Uhr 
Veranstaltungsort: Digital über Big Blue Button

Anmeldung: Bitte melden Sie sich an bei dorothee.fenner@uni-osnabrueck.de 

Fachtagung "Im Alter Heimat finden: Interkulturelle Ethik im Gesundheitswesen"

Eine digitale Fachtagung des IIT, AK Interreligiöser Dialog Bistum Essen, bpb - Bundeszentrale für politische Bildung in der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg" in Mühlheim/R.

12. Mai 2021, 09.00 - 16.15 Uhr

Donnerstags 16 – 18 Uhr

ONLINE! - Ringvorlesung im Sommersemester 2021

Aufgrund der weiterhin geltenden Restriktionen infolge der Coronapandemie wird diese Ringvorlesung online durchgeführt!

Offenbarung und Sprache: Hermeneutische und theologische Zugänge aus christlicher und islamischer Perspektive

Margit Eckholt/Habib El Mallouki (Hrsg.)

Religionen und der globale Wandel

Reinhold Mokrosch/Habib El Mallouki (Hrsg.)

Niedergangsthesen auf dem Prüfstand / Narratives of Decline Revisited

Bacem Dziri / Merdan Güneş (Hrsg.)

Dialektisches Ringen zwischen Tradition und Moderne. Mustafa Sabris Positionierung zu den theologischen und intellektuellen Herausforderungen in der Spätphase des Osmanischen Reiches (19.–20. Jh.)

Merdan Güneş

Muslimische Bildungs- und Erziehungsvorstellungen. Die Erwartungen von Eltern und Lehrkräften an den islamischen Religionsunterricht

Turunç Sultan Tufan-Destanoğlu

Avicenna – ein Universalgelehrter: Eine gegenwärtige Analyse des Prinzen der Philosophen Ibn Sīnā

Merdan Güneş (Hg.)

Universitäre Partner und Vernetzung

Institut für Evangelische Theologie

Institut für Katholische Theologie

Graduiertenkolleg "Religiöse Differenzen gestalten"

Forschungsnetzwerk "Religion als Faktor der Radikalisierung?"