Islamische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. phil. Diaa Eldin Hassanein
 

Institut für Islamische Theologie

Universität Osnabrück

Kamp 46/47
49074 Osnabrück

Raum:51/224
Telefon:+49 541 969-6287
Fax:+49 541 969-6227
E-Mail:diaaeldin.hassanein@uni-osnabrueck.de
Homepage:http://www.islamische-theologie.uni-osnabrueck.de/personal/wissenschaftliche_mitarbeiter/dr_diaa_eldin_hassanein_ma.html
Sprechzeiten:**NUR nach Vereinbarung**. ++Montags ++14:00 bis 15:00 ++Dienstags ++12:00 bis 13:00
Foto Dr. phil. Diaa Eldin Hassanein
Lehrveranstaltungen
Wintersemester 2017/18
Sommersemester 2017
Lebenslauf
1991 Abitur in Kairo
  • 1991-1995 Studium der Arabistik und Islamwissenschaft, Philosophische Fakultät, Universität Kairo, Abschluss: B.A. 1995
  • 1995-1996 Studium der Allgemeinen Erziehungswissenschaft, Universität Helwan in Kairo, Abschluss: Diplom 1996
  • 1996-1997 Studium der Erziehungswissenschaften, Schwerpunkte: Curriculum und Unterrichtsmethodik der arabischen Sprache und islamischen Religion, Universität Kairo, Abschluss: Diplom 1997
  • 1998-2004 Masterstudiengang Erziehungswissenschaften bei Prof. Dr. Ali Ahmed Madkour, Schwerpunkte: Curriculum und Unterrichtsmethodik, Universität Kairo, Abschluss: M.A. 2004 mit dem Thema: An evaluation of the first preparatory year Arabic textbooks in the light of the aims and criteria set forth by the national conference for Developing preparatory education Cairo 1994
  • 2007- 2012 Doktorand an der Akademie der Weltreligionen bei Prof. Dr. Wolfram Weiße, Universität Hamburg, Abschluss: Promotion (Ph.d) mit dem Thema: „Der Hamburger Weg des Religionsunterrichts, eine empirische Analyse zum Dialog im Klassenzimmer“, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Universität Hamburg.
Schwerpunkte
  • Arabistik
  • Islamische Literatur
  • Religionspädagogik
  • Islamischer Religionsunterricht
Publikationen
  • Diaa Hassanein (1994): An evaluation of the first preparatory year Arabic textbooks in the light of the aims and criteria set forth by the national conference for Developing preparatory education Cairo 1994, Institute for educational Studies and reserach, Cairo University.
  • Diaa Hassanein (2013): Der Hamburger Weg des Religionsunterrichts, eine empirische Analyse zum Dialog im Klassenzimmer, Kovac Verlag, Hamburg
  • Diaa Hassanein (2015): Wie kann der Islamische Religionsunterricht (IRU) vom Ansatz Matthew Lipmans profitieren? Mit einer Analyse am Beispiel eines Anwendungsfall im Religionsunterricht, Hikma, Zeitschrift für Islamische Theologie und Religionspädagogik, Vol. VI. JG VI, Nr. 11, Heft 11, Verlag Herder, SS. 171-178.
  • Diaa Hassanein (2015): Unterrichtseinheit für das Thema: Theodizee. Allah ist der Weise. Das Böse und das Leiden aus einer islamischen Perspektive, RelliS, Heft 3/15, Nr. 17 - Theodizee - Schöningh Schulbuchverlag.
  • Diaa Hassanein & M. Grönefeld (2017): Ist Jesus wirklich am Kreuz gestorben? Die unterschiedliche Sicht auf die Kreuzigung Jesu in Bibel und Quran (7/8), Rellis, Heft 1/2017: Tod Jesu, Schöningh Schulbuchverlag, SS. 27-36. https://verlage.westermanngruppe.de/schoeningh/artikel/978-3-14-053722-3/RelliS-Heft-1-17-Nr-23-Tod-Jesu .
Studium
  • 1991 Abitur in Kairo
  • 1991-1995 Studium der Arabistik und Islamwissenschaft, Philosophische Fakultät, Universität Kairo, Abschluss: B.A. 1995
  • 1995-1996 Studium der Allgemeinen Erziehungswissenschaft, Universität Helwan in Kairo, Abschluss: Diplom 1996
  • 1996-1997 Studium der Erziehungswissenschaften, Schwerpunkte: Curriculum und Unterrichtsmethodik, Universität Kairo, Abschluss: Diplom 1997
  • 1998-2004 Masterstudiengang Erziehungswissenschaften bei Prof. Dr. Ali Ahmed Madkour, Schwerpunkte: Curriculum und Unterrichtsmethodik, Universität Kairo, Abschluss: M.A. 2004 mit dem Thema: An evaluation of the first preparatory year Arabic textbooks in the light of the aims and criteria set forth by the national conference for Developing preparatory education Cairo 1994
  • 2007- 2012 Doktorand an der Akademie der Weltreligionen bei Prof. Dr. Wolfram Weiße, Universität Hamburg, Abschluss: Promotion mit dem Thema: „Der Hamburger Weg des Religionsunterrichts, eine empirische Analyse zum Dialog im Klassenzimmer“, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Universität Hamburg
Stipendien
2007 - 2011 Katholischer Akademischer Ausländer-Dienst (KAAD) für eine Promotion im Bereich der Religionspädagogik an der Akademie der Weltreligionen Universität Hamburg.
Berufserfahrung
  • 1996 - 1998   Lehrer für Religion und Arabisch am Lycée Français du Caire in Kairo
  • 1998 - 2007   Lehrer für Religion und Arabisch an der Deutschen Evangelischen Oberschule (DEO Kairo) in Kairo
  • 2007 - 2012   Doktorand an der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg, https://www.awr.uni-hamburg.de/ im Zusammenarbeit mit der Fakultät für Erziehungswissenschaft uni Hamburg.
  • 2008 - 2011   Dozent an der Hamburger Volkshochschule für Arabisch und arabische Kultur
  • August 2012 - August 2013 Lehrer für Arabisch an der Deutsche Internationale Schule Riad (DISR)
  • Oktober 2012 - August 2013 Assistent Professor an der Arab Open University - KSA in Riyadh, Abteilung Erziehungswissenschaft für die Fächer Unterrichtsmethoden und Klassenmanagement
  • September 2013 – Januar 2014 Lehrer für Islamische Religion, Kooperativen Religionsunterricht und Arabisch an der Deutschen Evangelischen Oberschule Kairo (DEO Kairo) (DEO)
  • Feb. 2014 - Ende Sep. 2016: Postdoktor am Institut für Islamische Theologie (IIT) Universität Osnabrück für islamische Religionspädagogik.
  • Seit Okt. 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Islamische Theologie (IIT) Universität Osnabrück für Arabistik und Islamische Literatur.
Aktivitäten
  • Lehrkraft für islamischen Religionsunterricht am Gymnasium Melle , GS - Schinkel und Dome Schule Osnabrück (Schulstiftung im Bistum Osnabrück)
Übersetzung
Übersetzung vom Deutsche ins Arabische:
Spinelly (2016): Ein Märchen von Kinder- und Jugendpädagogik Niederrhein, Deutsch - Arabisch, Schulbuchverlag Anadolu, Wassenberg.
Vortäge, Podiums, Workshop..
  • 2002 Vortrag "Hocharabisch und dessen Anwendung in der Alltagssprache in der Schule, der Familie und den Massenmedien, im Rahmen der Fortbildungskurse der deutschen Schulen im Nahen Osten, Deutsche Evangelische Oberschule Kairo, in der Zeit von 23. - 25. März 2002.
  • 2005 Teilnahme an der Internationalen Konferenz "Unterricht in Arabisch in der Wissensgesellschaft" in der Zeit von 05. - 7. Juli 2005, Universität Kairo.
  • 2007 Fachtagung Interreligiöse Jugend(sozial)arbeit, Perspektiven für Bildung und Sozialarbeit, Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Köln.
  • 2007 Workshop Religiöse Pluralität – Akademisches Lernen, Universität Hamburg.
  • 2007 Workshop Mensch, Geschichte und Vernunft in den drei monotheistischen Religionen. Aus Perspektive von Jerusalem und Athen, Akademie der Weltreligionen, Universität Hamburg
  • 2008 Proseminarschein Geschichte der christlich- islamischen Beziehungen, erfolgreiche Teilnahme aufgrund eines Referates: Prof. Falaturi und seine Grundlagen für den interreligiösen Dialog, Fakultät für Geisteswissenschaften, Fachbereich Evangelische Theologie, Universität Hamburg.
  • 2008 Hauptseminar Lernbereich Religion, Armut, Religion und Bildung, Universität Hamburg.
  • 2009 Teilnahme an der Tagung „auf dem Weg zum Islamischen Religionsunterricht III“, Themenschwerpunkt: Persönliche Lebenswelt muslimischer Schüler, religiöse Identität und Gesellschaft, Interdisziplinäres Zentrum für islamische Religionslehre, Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg, Stuttgart.
  • 2010 Tutor für das Projekt Didaktik heiliger Orte, Entwicklung innovativer pädagogischer Konzepte, Fotokunst in Prag unter der Leitung von Prof. Dr. Gorden Mitchell, Universität Hamburg.
  • 2010 Podiumsmitgelied am 2. Ökumenischen Kirchentag (ÖKT) in München zum Thema Exodus der Christen aus dem heiligen Land, München.
  • 2011 Teilnahme am interreligiösen Gesprächskreis, Pädagogisch-Theologisches Institut Nordelbien, Hamburg.
  • 2011 Teilnahme an der Veranstaltung Der stets größere Gott, Akademie der Diözene, Rottenburg- Stuttgart.
  • 2011 Vortrag zum Thema: Neue Forschungsergebnisse zum Dialog im Hamburger Religionsunterricht, Akademie der Weltreligionen, Universität Hamburg.
  • 2013 Vortrag zum Thema: Kooperativer Religionsunterricht (Islam – Christentum) an der DEO- Kairo. In Hamburg/ Akademie der Weltreligionen, Universität Hamburg.
  • 2014 Teilnahme an der Expertentagung zum Thema: Kompetenzorientierte Ansätze und interreligiöse Perspektive in Schulbüchern für den (kath./ev./isl.) Religionsunterricht, Münster.
  • 2014 Teilnahme an der Fachtagung: Fiqh im Wandel, 14-16 November 2014, IIT, Universität Osnabrück.
  • 2014 Teilnahme an Jahrestagung 5./6. Dezember: Meine Religion - Deine Religion - Keine Religion, Zentrum für Islamische Theologie, Universität Münster und Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück.
  • 2015 Organisator, Koordinator und Podiumsmitglied des Workshops: Arabischlehre an deutschen Universitäten, 5. März 2015, IIT, Universität Osnabrück.
  • 2015 Vortrag zum Thema: Interreligiöses Lernen, für Fachberaterinnen und Fachberater für Ev. und Kath. Religion an GHROS, 11.-13. März, Prieserseminar, Bistum Osnabrück.
  • 2015 Podiumsmitgelied und Experte am Projekttag (Religion und Gewalt) Greselius Gymnasium, Bramsche.
  • 2015 Vortrag zum Thema Inklusion durch Schulverpflegung“ , Fachtagung „Alle an einen Tisch - Religiöse und weltanschauliche Speisevorschriften in der Schulverpflegung“, eine islamische Perspektive, Hochschule Osnabrück.
  • 2015 Leiter eines Workshops im Tag der Religionslehrerinnen und Religionslehrer im Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen.
  • 2015 Teilnahme  an der Tagung: Muslima Theologie, die islamische Theologie als eine von Frauen betriebene Wissenschaft 04.-05. Dezember 2015, Münster.
  • 2016 Vortrag zum Thema: Religionsunterricht, dialogisch? Ringvorlesung SS 2016, Mi 11. Mai 16, Universität Osnabrück.
Interview/Medien
Berufliche Weiterbildung
  • 2004 Praktikumbescheinigung, Lerninstitut LOS, Wunstorf für den Zeitraum vom 21. Juni bis 7. Juli 2004 jeweils von 14:00 bis 18:30 Uhr für Kinder mit einer Lese-/Rechtschreibschwäche.
  • 2004 Praktikumsbescheinigung, Hölty- Gymnasiums Wunstorf- Ein Unterrichtspraktikum (Unterrichtsmethodik) für den Fächer Religion, Politik und Geschichte  für den Zeitraum vom 22. Juni bis zum 07. Juli 2004 (08.20 Uhr bis 13:35 Uhr).
  • 2007 Interkulturelles Training (Interkulturelle Kommunikation), Universität Hamburg.
  • 2008 Interkulturelles Training (Interkulturelle Kompetenz), Universität Hamburg.
  • 2009 Workshop für final cut für nicht-linearen Videoschnitt, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Universität Hamburg.
  • 2008 Veranstaltung Einführung für neue Kursleitende, Hamburger Volkshochschule.
  • 2009 Workshop in Photoshop, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Universität Hamburg.
  • 2010 Fortbildungsveranstaltung Sprachenexpo 2010 zu Themen des Sprachenlehrens und –lernens in der Erwachsenenbildung, Hamburg.
  • 2010 Veranstaltung Phonetiktraining Deutsch für Kursleiter im Fremdsprachenbereich für Kursleiter nicht-deutscher Muttersprache, Hamburger Volkshochschule.
  • 2010 Teilnahme am Workshop Schreibwerkstatt, Universität Hamburg.
  • 2011 Weiterbildung zur Kursleitung im Fremdsprachenbereich, Phonetik für Kursleiter nicht-deutscher Muttersprache, Hamburger Volkshochschule.
  • 2014 Workshop für Microsoftarrow-10x10.png Excel, Universität Osnabrück.
Publikation
  • Diaa Hassanein (2004): An evaluation of the first preparatory year Arabic textbooks in the light of the aims and criteria set forth by the national conference for Developing preparatory education Cairo 1994, Institute for educational Studies and reserach, Cairo University.
  • Diaa Hassanein (2013): Der Hamburger Weg des Religionsunterrichts, eine empirische Analyse zum Dialog im Klassenzimmer, Kovac Verlag, Hamburg
  • Diaa Hassanein (2015): Wie kann der Islamische Religionsunterricht (IRU) vom Ansatz Matthew Lipmans profitieren? Mit einer Analyse am Beispiel eines Anwendungsfall im Religionsunterricht, Hikma, Zeitschrift für Islamische Theologie und Religionspädagogik, Volume VI, Jahrgang VI, Nummer 11, Heft 11, Oktober 2015, SS.171-187.
  • Diaa Hassanein (2015): Unterrichtseinheit für das Thema Theodizee: Allah ist der Weise, das Böse und das Leiden aus einer islamischen Perspektive, in: RelliS. Zeitschrift für den katholischen Religionsunterricht, Heft 3/15, Nr. 17 - Theodizee, Schöningh Verlag, Paderborn.
  • Diaa Hassanein / Michael Grönefeld (2017): Von Gott nicht im Stich gelassen. ReliS. Zeitschrift für den katholichen Religionsunterricht, Schöningh Verlag, Paderborn. https://verlage.westermanngruppe.de/schoeningh/artikel/978-3-14-053722-3/RelliS-Heft-1-17-Nr-23-Tod-Jesu :
  • Diaa Hassanein (im Erschienen/ Forschungsthema): Didaktische Gleichnisse im Koran und die Förderung von critical thinking Fähigkeiten im Islamischen Religionsunterricht (IRU).
Tagungsbericht
Diaa Hassanein: Workshop zur Arabischlehre an deutschen Universitäten, veranstaltet vom Institut für Islamische Theologie (IIT) der Universität Osnabrück, 5. März 2015, in: Hikma, Zeitschrift für Islamische Theologie und Religionspädagogik, Volume VI/ Jahrgang VI- Nummer 10- April 2015, S. 78f.
Bisher angebotene Lehrveranstaltungen:
Mitgliedschaft/ Ehrenamtlisch
  • Stellvertreter der Arabische Schulen Schulverein Osnabrücker Land e.V. (Ehrenamtlisch).
  • Beiratsmitglied des Projekts „Inklusion durch Schulverpflegung“, Hochschule Osnabrück. (Ehrenamtlisch).
  • Lehrer für Arabisch (AG) an der Drei-Religionen-Grundschule Osnabrück für das erste Schulhalbjahr 2015/2016. (Ehrenamtlisch).
Daten ändern door-enter