Islamische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. phil. Hakki Arslan
 

Institut für Islamische Theologie

Universität Osnabrück

Kamp 46/47
49074 Osnabrück

Raum:51/209
Telefon:+49 541 969-6355
Fax:+49 541 969-6227
E-Mail:harslan@uni-osnabrueck.de
Sprechzeiten:Di 14.00-16.00 Uhr
Foto Dr. phil. Hakki Arslan
Lehrveranstaltungen
Wintersemester 2017/18
Zusätzliche Lehrveranstaltung
WS 2014/15
 
  • Lektüre klassisch-arabischer Texte: Das Uṣūl al-fiqh-Werk "al-waraqāt fī uṣūl al-fiqh" von Imām al-Ḥaramain Abū-'l-Maʻālī al-Ǧuwainī (gest. 478/1085) - Montags 16-18 Uhr

Sommersemester 2013:
 
  • Lektüre klassisch-arabischer Texte: Das Uṣūl al-fiqh-Werk "al-waraqāt fī uṣūl al-fiqh" von Imām al-Ḥaramain Abū-'l-Maʻālī al-Ǧuwainī (gest. 478/1085) - Montags 16-18 Uhr
Lebenslauf
  • 2005-2010 Studium der islamischen und jüdisch-christlichen Religionswissenschaft sowie der Mittleren und Neueren Geschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main
 
  • Magisterarbeit (2010): Bedeutungstheorien in den klassisch-hanafitischen Uṣūl al-Fiqh-Werken dargestellt anhand al-Pazdawī’s (gest. 1089) Kanz al-wuṣūl ilā maʿrifat ʿilmi’l-uṣūl (Betreuer: Prof. Dr. Abdullah Takim und Prof. Dr. Ömer Özsoy)
 
  • Doktorarbeit (2014): Juristische Hermeneutik der hanafitischen Rechtsschule: Kommentierte Übersetzung des Uṣūl al-Fiqh-Werks Mirqāt al-wuṣūl ilā ʿilmi’l-uṣūl von Molla Hüsrev (gest. 1480) am Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück (Betreuer: Prof. Dr. Abdurrahim Kozalı und PD Dr. Benjamin Jokisch)
 
  • 01/2011-12/2013: Promotionsstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung
 
  • Seit 01.02. 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Postdoc-Gruppe: "Religiöse Normen in der Moderne. Zum wandelbaren und statischen Teil des Islam" im Institut für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück
Forschungsschwerpunkte
  • Islamische Rechtstheorie (Uṣūl al-Fiqh) in der klassischen und postklassischen Zeit (13.-19. Jahrhundert)
  • Rechtsdenken, Rechtspraxis und Rechtsliteratur im Kontext des Osmanischen Reiches
  • Ideen und Geistesgeschichte der islamischen Welt des 13.-19. Jahrhunderts
  • Reformbewegungen des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Geschichte der jüdisch-islamischen Beziehungen
  • Jüdisches und islamisches Recht im Vergleich
  • Osmanisches Reich

weitere Forschungsfelder:
 
  • Islamische Geschichte in Sizilien
  • Geschichte der Aleviten im Osmanischen Reich
Publikationen
Monographien:
 
  • Juridische hermeneutik der hanafitischen Rechtsschule am Beispiel des uṣūl al-fiqh-Werks "Mirqāt al-wuṣūḷ ilā ʿilm al-uṣūl" von Mullā Ḫusraw, ROI - Reihe für Osnabrücker Islamstudien , Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2016.  

Artikel:
 
  • Sprachspiele in den klassisch-hanafitischen Uṣūl al-Fiqh-Werken, in: Hikma, Journal of Islamic Theology and Religious Education, Vol. 6, April 2013, S. 10-33.
  • Imām al-Ḥaramayn al-Ǧuwaynī. "Al-Waraqāt fī uṣūl al-fiqh", übersetzt und mit einer Einführung versehen von Hakkı Arslan und Jens Bakker, in: Hikma – Zeitschrift für Islamische Theologie und Religionspädagogik, Jahrgang V, Heft 9, Freiburg i. Br.: Kalam Verlag Oktober 2014, S. 34–59.
  • Beobachterbericht: Tradition und Traditionskritik, in: Mohammad Gharaibeh, Esnaf Begic, Hansjörg Schmid, Christian Ströbele (Hrsg.), Zwischen Glaube und Wissenschaft: Theologie in Christentum und Islam. Pustet, Regensburg 2015, S. 188-192.

  • Normative Ratgebung im Islam und Judentum. Ein Vergleich zwischen der Fatwa- und Responsen-Literatur, in: PARDES, Zeitschrift der Vereinigung für Jüdische Studien e.V., 22. Ausgabe (2016), „jüdisch-muslimischer Dialog“, S. 87-108.
  • Iǧāza in der zeitgenössischen islamischen Welt, in: Rauf Ceylan / Claus Peter Sajak (Hg.):  Freiheit der Forschung und Lehre?  Die Theologie als bekenntnisgebundene akademische Disziplin und ihr wissenschaftsorganisatorisches Verhältnis zu den christlichen und muslimischen Religionsgemeinschaften, VS Verlag, Wiesbaden 2017, S. 217-232.
  • Einführung in das islamische Recht, in: (Bülent Ucar (Hg.) Handbuch für Islamische Theologie,  Peter Lang-Verlag, Erscheinungsdatum November 2017. (eingereicht)
  • Einführung in die Uṣūl al-fiqh-Disziplin, in: (Bülent Ucar (Hg.) Handbuch für Islamische Theologie,  Peter Lang-Verlag, Erscheinungsdatum November 2017. (eingereicht)
  • Iğtihād und Taqlīd, in: (Bülent Ucar (Hg.) Handbuch für Islamische Theologie,  Peter Lang-Verlag, Erscheinungsdatum November 2017. (eingereicht)

Rezensionen:
 
  • Rüdiger Lohlker, Islamisches Recht, Wien, Facultas, 2012, in: Hikma, Journal of Islamic Theology and Religious Education, Vol. 6, April 2013, S. 117-118 (gemeinsam mit Abdurrahim Kozali)
  • René Pahud Mortanges/Petra Bleisch Bouzar/David Bollag/Christian R. Tappenbeck (Hg.), Religionsrecht. Eine Einführung in das jüdische, christliche und islamische Recht, Schulthess, Genf 2010, 349 Seiten, in: Hikma. Zeitschrift für Islamische Theologie und Religionspädagogik. 11/2015 (6), S. 220-223.

Übersetzungen:
 
  • Kamali, Mohammad Hashim / Köse, Saffet, Menschenrechte aus zwei theologischen Perspektiven, Band 14 aus Reihe für Osnabrücker Islamstudien, Hg. Bülent Ucar und Rauf Ceylan. Frankfurt: Peter Lang, 2013. (Übersetzung des Textes von Saffet Köse)
  • Joseph Schacht, Islam Hukukuna Sosyolojik Bakis (Zur soziologischen Betrachtung des Islamischen Rechts), in: Islam Hukuku Arastirmalari Dergisi, Journal of Islamic Law Studies, 2010 (15), S. 101-126 (gemeinsam mit Bülent Ucar)

Sonstiges:
 
  • Tagungsbericht: Workshop „Islamisches Recht: Methoden und Kontexte“, 14. – 15. April 2016, an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main,  in: Hikma – Zeitschrift für Islamische Theologie und Religionspädagogik, Jahrgang 7, Heft 2 , Göttingen, Oktober 2016, S. 257–262.  (gemeinsam mit Jasser Abou Archid)
  • Interview mit Tayyar Altikulac, in: HIKMA (Jg. 3., H. 5, Oktober 2012), Kalam Verlag, Freiburg i. Br. S.270-275 (gemeinsam mit Bülent Ucar).


Artikel in Online-Magazinen

 

  • Die historische und traditionelle Lesart des Korans, in: Islamische Zeitung (Online Ausgabe) am 06.04.2014, http://www.islamische-zeitung.de/?id=17813
  • Reform des Islam. Eine endlose Debatte, in: IslamiQ (Online-Ausgabe) am 22.11.2015, http://www.islamiq.de/2015/11/22/13826/ 
  • Muslimische Geschichte in Sizilien (827-1300), in: IslamiQ (Online-Ausgabe) am 19.03.2016, http://www.islamiq.de/2016/03/19/muslimische-geschichte-in-sizilien/
  • Die Blätter fallen". Im Gedenkne an Prof. Bekir Topaloglu (1936-2016). Ein Nachruf, in: Islamische Zeitung (Online Ausgabe) am 17.03.2016, http://www.islamische-zeitung.de/die-blaetter-fallen/
  • Dschihad für Religionsfreiheit, in: IslamiQ (Online-Ausgabe) am 24.01.2017, http://www.islamiq.de/2017/07/16/dschihad-fuer-religionsfreiheitwer-vom-dschihad-hoert-denkt-an-krieg-und-gewalt-genau-das-ist-er-nicht-meint-der-theologe-hakki-arslan-ein-interessanter-ansatz-mit-einer-langen-geschichte/#comment_anchor

 

Vorträge
  • Vortrag und Podiumsdiskussion: "Sag mir, was Recht ist. Gottes Gebote übersetzt in den säkularen Raum" auf dem Kirchentag in Berlin am 26.05.2017  https://www.evangelisch.de/inhalte/144003/26-05-2017/die-religionen-muessen-die-demokratie-retten-und-brauchen-dafuer-religionsfreiheit
  • Vortrag: "Erneuerungs- und Reformbewegungen im Islam des 19. und 20. Jahrhunderts",  Luthers Blick auf den Islam- Das Bild vom Islam in der Reformationszeit und seine Folgen am 05.-06.05.2017 in Bad Boll http://www.ev-akademie-boll.de/tagungsarchiv/521317.html
  • Organisation der Tagung: Theologisches Forum Christentum – Islam Migration, Flucht, Vertreibung – Orte islamischer und christlicher Theologie 03.-05.03.2017 in Stuttgart-Hohenheim

  • Workshop: „Der Umgang mit Meinungsverschiedenheiten“ - RAMSA Qualifizierungsprogramm für Multiplikatoren am 01.Juli 2017 in Bielefeld

  •  Vortrag: Muslimische Denker des 20./21. Jahrhunderts – Abdullah Ibn Bayyah, IHG Hamburg am 26.11.201

  • Vortrag: "Verstehen, was dem anderen heilig ist. Eine islamische Perspektive", Burg Dinklage am 18.11.2016 mit Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins
  • Vortrag: "Das Islambild in den europäischen Schulgeschichtsbüchern" auf dem 51. Historikertag in Hamburg am 23.09.2016 http://www.historikertag.de/Hamburg2016/programm-2016/wissenschaftliches-programm/fachsektionen/geschichtsdidaktik.html
  • Vortrag: Was uns verbindet - was uns unterscheidet: | Christentum und Islam, Forum am Dom Osnabrück am 07.09.2016

  • Vortrag: "Theologische Argumentationsmuster in medizinethischen Gutachten bei muslimischen Gelehrten" auf der Tagung End of-Life Islamic Perspectives in Bielefeld am 07.-08. Mai 2016 http://www.palliativ-portal.de/files/pdf/Palliativ_End_of_Life_Islamic%20%282%29_0.pdf
  • Vortrag: "Juristische Argumentationsmuster in medizinethischen Gutachten bei muslimischen Gelehrten" auf der Tagung "Bioethik im Islam. Kulturelle, theologische, juristische Perspektiven" an der Universität Osnabrück am 09.-11. Mai 2016 https://www.islamische-theologie.uni-osnabrueck.de/fileadmin/documents/public/bioethik_flyer_final.pdf

  • Vortrag: "Muslimische Geschichte in Sizilien" veranstaltet vom Avicenna-Akademikerbund an der Universität Wuppertal am 22.04.2016
  • "Fiqh al-wāqiʿ im zeitgenössischen Gelehrtendiskurs" auf dem Workshop "Islamisches Recht: Methoden und Kontexte an der Goethe-Universität in Frankfurt am 14.-15. 04.2016 http://www.uni-frankfurt.de/60634050/Flyer_Workshop_Islamisches_Recht_FfM.pdf
  • Organisation der Tagung: Theologisches Forum Christentum Kritik, Widerspruch, Blasphemie – Anfragen an Christentum und Islam, am 04.-06.03.2016 in Stuttgart-Hohenheim

  • Blockseminar zu den Themen: "Islamische Geschichte in Sizilien; Orientalismus bei Edward Said, Jüdisch-muslimische Beziehungen in Geschichte und Gegenwart" in der Europazentrale der IGMG in Kerpen am 02.01.2016
  • Vortrag: "Taṣköprüzadenin yahudilik eleṣtirisi (Antijüdische Polemik bei Taškubrizāda)" auf dem Symposium "Osmanli'da ilmi Kelam in Istanbul am 26.12.2015
  • "Islamische Geschichte in Sizilien" in der Europazentrale der IGMG in Kerpen am 01.11.2015
  • Vortrag und Diskussion: „Strömungen des Islam in Deutschland und der Diskurs darüber“, im Rahmen der Reihe „Positioniert werden und sich positionieren“ veranstaltet vom Fachbereich Soziale Arbeit der Fachhochschule Frankfurt am Main am 15.06.2015
  • Vortrag: „Muslimisch-jüdische Symbiose im ,goldenen Zeitalter'. Ein anderer Blick in die jüdisch-islamischen Beziehungen jenseits des Israel-Palästina-Konfliktes“ veranstaltet von der muslimischen Hochschulvereinigung der Universität Leipzig am 05.06.2015
  • Vortrag: "Islamophobie. Eine tiefgründige Auseinandersetzung aus der historischen Perspektive" veranstaltet von IHG Hamburg am 18.01.2015
  • Vortrag: "Umar ibn al-Chattab und sein gerechter Charakter" veranstaltet von ISV Bochum am 08.01.2015
  • Vortrag zum Thema: Von Konstantinopel nach Istanbul. Der Machtwechsel am Bosporus" veranstaltet von Islamischer Hochschulbund Bremen am 09.12.2014
  • Vortrag und Diskussion: "Was ist Scharia?" veranstaltet von der Evangelischen Akademie zu Berlin in der Friedrichstadtkirche in Berlin am 18.11.2014
  • Vortrag zum Thema "Sultan Saladin" an der Leibniz-Universität in Hannover - Niedersächsischer Studentenverein e.V. am 31.10.2014
  • Vortrag zum Thema: „Vergleich zwischen sunnitischer und schiitischer uṣūl al-fiqh“ auf der Tagung „Die Schia. Eine Einführung“ veranstaltet vom IIT Osnabrück am 30.09.2014
  • Blockseminar zum Thema: Einführung in die Geschichte des Islam – Islamische Hochschulvereinigung Oldenburg (IHO) am 30.-31.05.2014
  • Vortrag zum Thema: „Fatih Sultan Mehmet“ in der Vortragsreihe Sābiqūn der MUJOS Osnabrück am 29.05.2014
  • Vortrag zum Thema: „Warum lässt Gott Leid zu? Die Theodizeefrage aus islamischer Perspektive“ im Rahmen der Islamwoche in Stuttgart am 24.05.2014
  • Vortrag zum Thema: „Tradition und Traditionskritik in der modernen islamischen Theologie“ – Fachschaft des Zentrums für Islamische Theologie (ZIT) der Universität Münster am 20.05.2014
  • Vortrag zum Thema: „Aḥmad as-Sirḥindī. Leben und Werk im Kontext des Mogulreiches“ im Rahmen der Summerschool in Bursa und Istanbul 14.-21.04.2014.
  • Vortrag zum Thema "Vergleich zwischen klassischer und zeitgenössischer Rechtshermeneutik (uṣūl al-fiqh)", im Rahmen des Workshops "Islamisches Recht und die Herausforderungen moderner Gesellschaften" in Tübingen veranstaltet vom Zentrum für Islamische Theologie in Tübingen in Kooperation mit dem Institut für islamische Theologie in Osnabrück- 09./10.01.2014; http://www.gkit.de/fileadmin/user_upload/graduiertenkolleg/uploads/Fiqh_Workshop_GKIT.pdf
  • Vortrag und Diskussion zum Thema "Toleranz im interreligiösen Dialog" veranstaltet von der evangelischen Studierendengemeinde Osnabrück -20. November 2013
  • Vortrag und Diskussion zum Thema "Jesus- Prophet oder Gottessohn" im Gemeindehaus der St. Petri Gemeinde in Melle - 01. Oktober 2013
  • Vortrag zum Thema "Muslimisches Leben außerhalb des Dār al-islām am Beispiel Siziliens", im Rahmen der Summer School "Recht, Religion und Minderheit", Sarajevo (Bosnien-Herzegowina) - 7. Juli 2013
  • Vortrag und Diskussion zum Thema "Historische Perspektiven des islamischen Rechts in Spanien und die aktuelle Präsenz der Scharia", im Rahmen des Begegnungsseminars "Granada als kulturelles Zeugnis vielfältiger religiöser Strömungen in Andalusien -­‐ Christentum und Islam im Spiegel der Geschichte" der Konrad-Adenauer-Stiftung in Granada/Spanien vom 01.-05. Mai 2013
  • Vortrag und Diskussion zum Thema „Das juristische Denken Ibn Rušds“ während der Summerschool des ZIIS in Granada vom 1. bis zum 5.10.2012. - 04.07.2012. Zum Tagungsbericht: http://www.islamische-theologie.uni-osnabrueck.de/veranstaltungen/summer_schools/2012_granada_andalusien.html
  • Vortrag und Diskussion zum Thema "Religiöser und kultureller Pluralismus in islamischen Gesellschaften. Eine historische Skizze." im "Forum für Islam und Toleranz" in Crailshaim am 22.06.2012
Projekte
- Mitarbeit an inhaltlicher Ausgestaltung des Curriculums des grundständigen Studiengangs „Islamische Theologie“ (2012/2013)
- Konzeption und inhaltliche Gestaltung der Ringvorlesungen
- Inhaltliche Gestaltung von Tagungen und Workshops
Daten ändern door-enter