Islamische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. phil. Michael Kiefer, M.A.
 

Institut für Islamische Theologie

Universität Osnabrück

Kamp 46/47
49074 Osnabrück

Raum:51/225
Telefon:+49 541 969-6220
Fax:+49 541 969-6227
E-Mail:michael.kiefer@uni-osnabrueck.de
Homepage:http://www.kiefer-michael.de
Sprechzeiten:nach Vereinbarung
Foto Dr. phil. Michael Kiefer, M.A.
Lehrveranstaltungen
Wintersemester 2017/18
Sommersemester 2017
Lebenslauf
Wissenschaftlicher Werdegang

1992-1999 Studium der Islamwissenschaften, Politikwissenschaften und Philosophie (Universität Köln)

2000-2005 Promotion über den Schulversuch Islamkunde in Nordrhein-Westfalen (Universität Köln)

2007-2009  Wiss. Mitarbeiter im BMBF-Verbundprojekt "Mobilisierung von Religion in Europa" (Universität Erfurt)

2012 -2016  Postdoc in der Arbeitsgruppe "Frieden Religion und Bildung" (Universität Osnabrück)

seit 2016        Leitung   der Postdoc-Gruppe Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft   (Universität Osnabrück)     


Lehrveranstaltungen

SS 2017 Universität Osnabrück, Vorlesung: Vertiefungsmodul Geschichte des Islam

WS 2016/2017 Universität Osnabrück, Seminar: Vertiefungsmodul Geschichte des Islam

SS 2016 Donau-Universität Krems: Praxis der Radikalisierungsprävention

WS 2015/2016 Universität Osnabrück: Seminar: Bezugsmodul Soziales System der Bundesrepublik Deutschland

SS 2013 Universität Osnabrück, Vorlesung: Einführung in die Geschichte des Islam

WS 2012/2013 Universität Osnabrück, Seminar: Migration, sozialer Wandel und Konflikt

SS 2012 Universität Münster, Seminar: Islamischer Religionsunterricht in Deutschland

SS 2011 Universität Münster, Seminar: Islamischer Religionsunterricht in Deutschland – Verlauf der Schulversuche

WS 2010/2011 Universität Köln, Seminar: Islamkunde, Islamunterricht, Islamischer Religionsunterricht

WS 2007/2008 Universität Erfurt, Seminar: Islamisierter Antisemitismus
Schwerpunkte
Soziale Arbeit

Radikalisierungsprävention

Muslimische Wohlfahrtspflege


Aufgaben am Institut für Islamische Theologie

Leiter der Postdoc-Gruppe "Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft"

Mitwirkung an der Konzeption des Zwei-Fach BA Islamische Theologie und Soziale Arbeit

Evaluierung und Beratung

Mitarbeit im "Forschungsnetzwerk Radikalisierung und Prävention" (FNRP) in Kooperation mit dem IKG, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bilefeld
Publikationen
Monografien


Muslimische Wohlfahrtspflege in Deutschland. Eine historische und systematische Einführung, Wiesbaden 2016 (gemeinsam mit Rauf Ceylan)

Salafismus. Fundamentalistische Strömungen und Radikalisierungsprävention, Wiesbaden 2013 (gemeinsam mit Rauf Ceylan)

Islamkunde in deutscher Sprache in Nordrhein-Westfalen.
Kontext, Geschichte, Verlauf und Akzeptanz eines Schulversuchs, Münster 2005

Antisemitismus in den islamischen Gesellschaften. Der Palästinakonflikt und der Transfer eines Feindbildes, Düsseldorf 2002


Sammelbände

Rauf Ceylan, Michael Kiefer (Hg.): Ökonomisierung und Säkularisierung. Neue Herausforderungen der konfessionellen Wohlfahrtspflege in Deutschland, Wiebaden 2017

Irka-Christin Mohr, Michael Kiefer (Hg.): Islamunterricht - Islamischer Religionsunterricht - Islamkunde. Viele Titel - ein Fach?, Bielefeld 2009

Michael Kiefer, Eckart Gottwald, Bülent Ucar (Hg.): Auf dem Weg zum Islamischen Religionsunterricht. Sachstand und Perspektiven in Nordrhein-Westfalen, Berlin 2008

Stefan Reichmuth, Mark Bodenstein, Michael Kiefer, Birgit Väth (Hg.): Staatlicher Islamunterricht in Deutschland, Münster 2006


Beiträge in Sammelbänden, Lexika und Zeitschriften

"Drei Schritte vor, einer zurück" - Islamischer Religionsunterricht. Ein Unterrichtsfach mit Hindernissen,in: Hikma, Vol. 8, Issue 1, 2017, S. 83-98.

Perspektive muslimische Wohlfahrtspflege, in: diakonie unternehmen, Informationsmagazin des VdDD, Berlin, 1/2017, S. 8-9.

Radikalisierungsprävention in Deutschland - Ein Problemaufriss, in: Toprak, Ahmet; Weitzel, Gerrit (Hg.): Salafismus in Deutschland. Jugendkulturelle Apekte, pädagogische Perspektiven, Wiesbaden 2017, S.121-134.


Mosques as Partners in Prevention, in: HIKMA, Volume 7/2, Göttingen 2016, S. 134-159 (gemeinsam mit Rauf Ceylan).

Antisemitismus und Islam in Deutschland. Ausmaß und Herkunft antisemitischer Einstellungen bei Jugendlichen mit muslimischen Sozialisationskontext, in: Klöckner/Tworuschka (Hg.): Hanbuch der Religionen, 49 EL 2016, III-13.3, S. 1-20.

Die Selbsterhöhten. Tausende Kämpfer aus Europa kämpfen für die Terrormiliz, in: Das Parlament, Nr. 16 / 13.04.2015, S.16.

Auf dem Weg zur wissensbasierten Radikalisierungsprävention. Neosalafistische Mobilisierung und die Antworten von Staat und Zivilgesellschaft, in: Forum Kriminalpräventon 1/2015, S. 42-48.

Neosalafismus und Prävention, in: Jugendsozialarbeit aktuell, Nr. 129, Köln 2014, S. 1-4.

Islamischer Religionsunterricht. Vom Provisorium zum regulären islamischen Religionsunterricht, in: Solgun-Kaps, Gül (Hg.): Islam. Didaktik in der Grundschule, Berlin 2014, S. 15-28.

Debatten rund um den Islam: Islamisierter Antisemitismus, in: Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage (Hg.): Islam & Schule. Das Handbuch, Berlin 2014, S. 95-99.

Thesen zum Umgang mit der neosalafistischen Mobilisierung - Zwischen Hilflosigkeit und gezielter pädagogischer Intervention, in: Ceylan, Rauf; Jokisch Benjamin (Hg.): Salafismus in Deutschland. Entstehung, Radikalisierung und Prävention, Reihe für Osnabrücker Islamstudien, Band 17, Franfurt am Main 2014, S. 255-265.

Dialog als Mittel der Radikalisierungsprävention - Das Dialoggruppenprojekt "Ibrahim trifft Abraham", in: El-Gayar, Wael; Strunk, Katrin (Hg.) Integration versus Salafismus. Identitätsfindung muslimischer Jugendlicher in Deutschland, Schwalbach 2014, S. 125 - 139.

Ma‘rakatuna ma‘a al-yahud (Sayyid Qutb, 1950), in: Wolfgang Benz (Hg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart, Publikationen, Band 6, Berlin 2013, S. 443 - 445.

Radikalisierungsprävention am Beispiel des islamischen Religionsunterrichts, in: Biskamp, Floris; Hößl, E. Stefan (Hg.): Islam und Islamismus. Perspektiven für die politische Bildung, NBKK Schriften zur politischen Bildung, Kultur und Kommunikation, Band 5, Gießen 2013, S. 211 - 229.

Islamische Theologie, Islamischer Religionsunterricht - Kritische Anmerkungen zur Funktion und Praxis der neu gegründeten Beiräte, in: Spenlen, Klaus (Hg.): Gehört der Islam zu Deutschland? Fakten und Analysen zu einem Meinungsstreit, Düsseldorf 2013, S. 213-228.

Islamische Theologie in Deutschland - Akademischer Wegbereiter für einen zivilgesellschaftlich verträglichen Islam?, in: Khorchide, Mouhanad; Schöller, Marco (Hg.): Das Verhältnis von Islamwissenschaft und Islamischer Theologie. Beiträge der Konferenz Münster, 1. - 2. Juli 2011, Münster 2012, S. 165 - 173.

"Saphir 5/6" und "Ein Blick in den Islam 5/6" - kritische Anmerkungen aus einer islamwissenschaftlichen Perspektive, in: Spenlen, Klaus; Kröhnert Otmann (Hg.): Integrationsmedium Schulbuch. Anforderungen an islamischen Religionsunterricht und seine Bildungsmaterialien, Studien des Georg-Eckert-Instituts zur internationalen Bildungsforschung, Band 132, Göttingen 2012, S.99 - 113.

The Pros and Cons of Islamic Religous Education in German Schools (gemeinsam mit Irka Mohr), in Tayob, Abdulkader; Niehaus, Inga; Weisse, Wolfram (Hg.): Muslim Schools and Education in Europe and South Africa, Münster/New York/München/Berlin 2011, S. 163-173.

Der lange Weg zum islamischen Religionsunterricht - Zum Stand der Realisierungsbemühungen, in: Krüger-Potratz, Marianne; Schiffauer, Werner (Hg.): Migrationsreport 2010, Frankfurt 2011, S. 139 - 161.

Stand des Dialogs mit den Muslimen - Initiativen der Eugen-Biser-Stiftung, in: Graf, Peter; Ucar, Bülent (Hg.) Religiöse Bildung im Dialog zwischen Christen und Muslimen, Stuttgart 2011, S. 11 -27.

"Islamische Studien" an deutschen Universitäten - Zielsetzungen, offene Fragen und Perspektiven, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, 13-14/2011, 28. März 2011, S. 35 -40.

Lebenswelten muslimischer Jugendlicher - Eine Typologie von "Identitätsentwürfen", in: Behr, Harry, Harun; Bochinger, Christoph; Rohe, Mathias; Schmid, Hansjörg (Hg.): Was soll ich hier? Lebensweltorientierung muslimischer Schülerinnen und Schüler als Herausforderung für den islamischen Religionsunterricht, Berlin/Münster 2011, S. 149 - 159.

Islamismus, in: Benz, Wolfgang (Hg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart, Band 3, Begriffe, Theorien, Ideologien, Berlin 2010, S.137 - 139.

Islamisierter Antisemitismus, in: Benz, Wolfgang (Hg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart, Band 3, Begriffe, Theorien, Ideologien, Berlin 2010, S. 133-136.

Zielsetzungen einer Imamausbildung in Deutschland - Vom einfachen Vorbeter zum multifunktionalen Akteur, in: Ucar, Bülent (Hg.): Imamausbildung in Deutschland. Islamische Theologie im europäischen Kontext, Osnabrück 2010, S. 185 -193.

Schulbücher für Islamischen Religionsunterricht in der Grundschule - Eine Sichtung aus islamwissenschaftlicher Perspektive, in: Ucar, Bülent; Bergmann, Danja (Hg.): Islamischer Religionsunterricht in Deutschland. Fachdidaktische Konzeptionen: Ausgangslage, Erwartungen und Ziele, Osnabrück 2010, S. 141-151.

Islamische Theologie und Religionspädagogik im Konstruktionsprozess, in: Hikma - Zeitschrift für Islamische Theologie und Religionspädagogik, Nr.1/2010, S. 21 -32.

Die DITIB in der Zuwanderungsgesellschaft - Garant oder Hindernis der Integration?, in: Schneiders, Thorsten Gerald (Hg.): Islamverherrlichung. Wenn die Kritik zum Tabu wird, Wiesbaden 2010, S.303- 309.

Islamistischer Antisemititsmus - Phänomen und Forschungsstand (gemeinsam mit Klaus Holz), in: Stender, Wolfram; Follert, Guido; Özdogan, Mihri (Hg.): Konstellationen des Antisemitismus. Antisemitismusforschung und sozialpädagogische Praxis, Wiesbaden 2010, S. 109 - 137.

Dialog mit dem Islam. Chancen und Grenzen (gemeinsam mit Elke Faust), in: Religion betrifft uns, Nr. 6, Aachen 2009.

Islamunterricht in staatlichen Schulen: Die neuen Lehrpläne. Islamische Quellen: Auswahlkriterien, Präsentation und Kontext, in: Malik, Jamal; Manemann, Jürgen (Hg.): Religionsproduktivität in Europa. Markierungen im religiösen Feld, Münster 2009, S. 117 - 129.

Kommentar zum Vortrag von Peter Widmann "Rechte Dogmen für die Mitte", in: Benz, Wolfgang (Hg.): Islamfeindlichkeit und ihr Kontext. Dokumentation der Konferenz "Feindbild Muslim - Feindbild Jude", Berlin 2009, S. 103 - 107.

Religionsunterricht für alevitische Schülerinnen und Schüler, in: Schulverwaltung Nordrhein Westfalen, Zeitschrift für Schulleitung und Schulaufsicht 2/2009, S. 56 -58.

Islamkunde in Nordrhein-Westfalen – Zur neuen curricularen Didaktik eines erfolgreichen Schulversuchs, in: Weiße, Wolfram (Hg.): Theologie im Plural. Eine akademische Herausforderung, Münster 2009, S. 115 -125.

Islam und Integration - Versäumnisse, Barrieren und Entwicklungsmöglichkeiten, in: Häusler, Alexander; Killguss, Hans-Peter (Hg.): Feindbild Islam. Rechtspopulistische Kuluralisierung des Politischen. Dokumentation zur Fachtagung vom 13. September 2008, Köln 2008, S. 19 -24.

Islamismusprävention in der Schule - Grundprobleme und thematische Anstzpunkte in der Islamkunde in Nordrhein-Westfalen, in: Kiefer, Michael; Gotwald, Eckardt; Ucar, Bülent (Hg.): Auf dem Weg zum islamischen Religionsunterricht. Sachstand und Perspektiven in Nordrhein-Westfalen, Berlin 2008, S. 83 -95.

Was wissen wir über antisemitische Einstellungen bei muslimischen Jugendlichen. Leitfragen für eine künftige Forschung, in: Amadeo-Antonio-Stiftung (Hg.): „Die Juden sind schuld“. Antisemitismus in der Einwanderungsgesellschaft am Beispiel muslimisch sozialisierter Milieus, Berlin 2008, S. 20 - 23

Muslime und Zuwanderungsgesellschaft – Beidseitige Versäumnisse und Fehlentwicklungen, in: Häusler, Alexander (Hg.): Rechtspopulismus in Gestalt einer „Bürgerbewegung“. Rechtspopulistische Anti-Islam-Kampagnen und kommunale Gegenstrategien, Wiesbaden 2008, S. 170 - 183

Der Islam in Deutschland im Prozess der Neuformierung (gemeinsam mit Jamal Malik), in: Bertelsmann Stiftung (Hg): Religion und Bildung, Gütersloh 2008, S. 98 -105

Herkunft und Erscheinungsformen von „islamisiertem“ Antisemitismus in der arabisch-islamischen Welt, in: Friedrich-Ebert-Stiftung (Hg.): Policy Nr. 21, Politische Akademie, Berlin 2007, S. 7-8.

Islamisierter Antisemitismus, in: Benz, Wolfgang; Wetzel, Juliane (Hg.): Antisemitismus und radikaler Islamismus, Essen 2007, S. 71 - 84.

Zwischen "Islamkunde" und "islamischem Religionsunterricht". Zum Entwicklungsstand der Modellversuche in den Bundesländern, in: Herbert-Quandt-Stiftung der Altana AG (Hg.), Religionen in der Schule. Bildung in Deutschland und Europa vor neuen Herausforderungen. 11. Konferenz Trialog der Kulturen, Berlin, Pariser Platz, Konferenzhalle der DZ-Bank, 13./14. November 2006, Frankfurt 2007, S. 48 -62.

Islamischer, islamistischer oder islamisierter Antisemitismus?, Die Welt des Islams, Volume 46, Number 3, 2006, S. 277 - 307.

Islamkunde oder islamischer Religionsunterricht, in: SGMOIK-Bulletin Nr. 21, Bern 2005, S. 4 - 9.

Die Gefahr des islamisierten Antisemitismus, in: Hannloser, Gerhard (Hg.), "Sie warn die Antideutschesten der deutschen Linken“, Münster 2004, S. 221 - 226.

Islamische Begriffe im Unterricht, unter Berücksichtigung der arabischen, bosnischen und türkischen Schreibweise, Kleines Glossar arabisch-islamischer Begriffe, Landesinstitut für Schule (Hg.), Soest 2003, S. 1- 48.

Der Islam, Drei Thesen zum Gebrauch eines sehr fragwürdigen Singulars, in: Redaktion Jungle World (Hg.), Elfter September Nulleins, Berlin 2002, S. 175 -179.

Der Islam in der Schule – Islamische Unterweisung in NRW, Erste Ergebnisse zur Akzeptanz des Schulversuchs, in: Gottwald / Siedler (Hg.), "Islamische Unterweisung" in deutscher Sprache, Neukirchen-Vluyn 2001, S. 40 - 54.

Islamische Unterweisung in deutscher Sprache, Eine Skizze zu Gründen, Problemen und Lösungsmöglichkeiten, in: Gottwald / Siedler (Hg.), "Islamische Unterweisung" in deutscher Sprache, Neukirchen-Vluyn 2001, S. 61 - 64.





Weitere Arbeiten

Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen - Randphänomen oder Problem? unter: http://www.bpb.de/politik/extremismus/antisemitismus/145728/antisemitismus-unter-muslimischen-jugendlichen-randphaenomen-oder-problem (24.10.2012)

Islamismus in Schule und Unterricht, Bundeszentrale für politische Bildung, Online-Dossier Islamismus, unter: http://www.bpb.de/themen/M898KQ,0,Islamismus_in_Schule_und_Unterricht.html (21.07.2011)

Islamischer Religionsunterricht - Voraussetzungen, Barrieren, offene Fragen, in: Newsletter, Jugendkultultur, Religion und Demokratie – Politische Bildung mit jungen Muslimen, Nr. 6 Juni 2008, unter: http://ufuq.de/pdf/Newsletter%206-2008.pdf

Islamischer Antisemitismus oder islamisierter Antisemitismus - Ein historischer Exkurs, in: BUKO (Hg.), Reader zum BUKO-Seminar: Antisemitismus vom 25.- 27.2.2005 in Hamburg

„Kommunizierendes Dreieck“ – Moderierte Netzwerkarbeit am Beispiel Düsseldorf „Jagenberggelände“, in: Soziale Stadt NRW Bergheim Süd-West, Dokumentation der Tagung „Ganz oben / ganz unten“ am 24. April 2004

Individuelle Hilfestellung für Kinder von MigrantInnen in einem stadtteilbezogenen Projekt im Umfeld des Salzmannbaus (Jagenberggelände) in Düsseldorf Bilk, unter: http://www.kommunizierendes-dreieck.de/pdf/komm3konzept.pdf

Webportal zum Islam: Qantara.de, in Lehrer-Online, unter: http://www.lehrer-online.de/qantara.php?sid=88918854301586546322917431743750





Artikel (Tages- und Wochenzeitungen), Kommentare und Rezensionen

Phantom "Generation Allah" 
Viele befürchten, dass junge Flüchtlinge aus dem Irak oder Syrien von hiesigen Salafisten rekrutiert werden. Die Fakten sprechen dagegen. TAZ vom 17.11.2015 

Rezension zu: Tuba Isik. Die Bedeutung des Gesandten Muḥammad für den islamischen Religionsunterricht. Systematische und historische Reflexionen in religionspädagogischer Absicht, Ferdinand Schöningh, Paderborn 2015, 302 Seiten,  HIKMA, Nr. 10, April 2015, S.  85-87.

Rezension zu: Richard Heinzmann (Hg.) in Zusammenarbeit mit Peter Antes, Martin Thurner, Mualla Selçuk und Halis Albayrak: Lexikon des Dialogs. Grundbegriffe aus Christentum und Islam, Freiburg: Herder 2013, HIKMA, Nr. 7, Oktober 2013, S. 222-224.

Rezensionzu : Aysun Yasar, Die DITIB zwischen der Türkei und Deutschland. Untersuchungen zur Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion e. V, Würzburg 2012. HIKMA, Nr. 6, April 2013, S. 121-123.

Rezension zu: Kamil, Omar: Der Holocaust im arabischen Gedächtnis. Eine Diskursgeschichte 1945–1967. Göttingen 2012, in: H-Soz-u-Kult, 13.03.2013, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2013-1-169.

Rezension zu: Achcar, Gilbert: Die Araber und der Holocaust. Der arabisch-israelische Krieg der Geschichtsschreibungen. Hamburg 2012, in: H-Soz-u-Kult, 13.03.2013, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2013-1-169.

Alle oder Keiner! Konfessioneller Religionsunterricht hat in Deutschland Verfassungsrang. Solange dies nicht geändert wird, muss das Recht für alle gelten. Jungle World vom 30.08.2011

Rezension zu: Janbernd Oebbecke, Muhammed-Sven Kalisch, Emanuell Towigh (Hg.): Die Stellung der Frau im islamischen Religionsunterricht, Frankfurt 2007, in: Orientalische Literaturzeitung 105 (2010) 4-5, S. 530 - 533

Mit Halal Dating in ein neues Zeitalter. Rezension: Olivier Roy, "Heilige Einfalt". TAZ vom 03.07.2010

Der Gott der kleinen Dinge. Es gilt, das Gemeinsame zu betonen. TAZ vom 15.02.2010

Die Muftis und die Moderne, Doppelrezension: Mathias Rohe: Das islamische Recht, München 2009 und Lukas Wick, Islam und Verfassungsstaat, Würzburg 2009. TAZ vom 17.10.2009

Teilhabe muss möglich sein. Zuwanderer haben wenige Gestaltungsmöglichkeiten in den Kommunen. Es fehlt allerorts an inovativen Integrationskonzepten. TAZ vom 31.08.2009

Streiten muss sein. Österreich hat vorgemacht, wie man islamischen Religionsunterricht nicht organisieren sollte. TAZ vom 26.02.09

Geschönte Geschichte
Rezension: Corry Gutstadt: Die Türkei, die Juden und der Holocaust, Hamburg 2008, TAZ vom 11.10.2008

Aleviten machen Schule
Drei Bundesländer haben jetzt einen eigenen Religionsunterricht für Aleviten eingeführt. Andere islamische Verbände können daraus lernen, wie man mit dem Staat einig wird. TAZ vom 4.9.2008

"Stahlwand des Fanatismus"
taz Magazin Politisches Buch, Rezension: Hans-Peter Raddatz: Allah und die Juden, Berlin 2008; Matthias Küntzel: Islamischer Antisemitismus und deutsche Politik, Berlin 2007, TAZ vom 5.3.2008

Muslime haben keinen Papst (gemeinsam mit Jamal Malik)
Der Dialog zwischen Staat und Muslimen über die Integration des Islam ist in der Krise. Das Problem ist: Die Politik nimmt ihr Verhältnis zu den christlichen Kirchen als Maßstab. TAZ vom 25.2.200

Leben in der Warteschleife
Nach den Ferien werden wieder viele Schulabgänger ohne Ausbildungsplatz dastehen. Das gilt besonders für Kinder von Einwanderern. Doch die Politik reagiert zu langsam.
Taz vom 7.8.2007

Auf die Basis kommt es an
Die Integration des Islam braucht keine großen Gesten - und keinen Koordinierungsrat. Das Zusammenspiel von Muslimen und Staat muss auf Länderebene erprobt werden. TAZ vom 30.4.2007

Mit dem Imam gegen Judenhass (gemeinsam mit Eberhard Seidel)
Der Antisemitismus in Deutschland hat viele Gesichter - darunter auch ein muslimisches. Dieser speist sich aber nicht aus religiösen Quellen, sondern ist ein modernes Phänomen. TAZ vom 15.3.2007

Fakten und Vorurteile
Was denkt der Kopf unter dem Tuch? Über das Kopftuch gibt es eine aufgeregte Debatte. Eine vielzitierte Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung bringt leider nur wenig Aufklärung. TAZ vom 30.10.2006

Das Erbe des Revolutionsführers
Der Antisemitismus hat im Iran eine lange Tradition - nicht erst seit Ajatollah Chomeini. Eine genozidale Dimension, wie gegenwärtig oft behauptet wird, besitzt er aber nicht. TAZ vom 12.8.2006

Gut gemeint, schlecht gedacht
Die "Islamkonferenz" ist das falsche Mittel, um islamischen Religionsunterricht bundesweit einzuführen. Man sollte lieber die kommunalen Modellversuche ausweiten. TAZ vom 8.6.2006

Sarahs blaue Augen (gemeinsam mit Daniel Bax)
Antisemitismus war in der Türkei lange Zeit eine Randerscheinung. Doch in islamistischen und nationalistischen Milieus florieren mittlerweile auch antisemitische Verschwörungstheorien - und finden von dort ihren Weg bis nach Deutschland.
TAZ vom 2.5.2006

Zeit zu schweigen
TAZ vom 6.2.2006

Schuld ist immer der Dritte
Rezension: Klaus Holz: Die Gegenwart des Antisemitismus. TAZ vom 21.1.2006

Kultur des Ressentiments (gemeinsam mit Eberhard Seidel)
Die Polizei rüstet im Kampf gegen den Terror auf - mit Islamwissenschaftlern. In zivilen Projekten fehlen sie dagegen. So kann der nötige Dialog mit Muslimen nicht gelingen. (TAZ vom 26.11.2005)

Emotionen statt Fakten
Die Argumente der Gegner eines türkischen EU-Beitritts auch in der CDU entbehren oft der Grundlage. Der Prozess der Säkularisierung der Türkei ist älter, als oft behauptet wird. TAZ vom 26.8.2005

Mit Koran und Grundgesetz
Seit 25 Jahren wird ein islamischer Religionsunterricht an deutschen Schulen gefordert. Die rechtlichen Anforderungen, die sich an den Kirchen orientieren, stehen ihm im Wege. TAZ vom 30.11.2004

Kein Vergleich
Die These, der Antisemitismus sei durch einen neuen Antiislamismus abgelöst worden, ist nicht belegbar und verantwortungslos. Sie verschleiert die wahren Gefährdungslagen. TAZ vom 20.1.2004

Die Entstehung eines Feindbildes
Die europäischen Kolonialmächte importierten Antijudaismus in islamische Länder. Doch erst mit dem Palästinakonflikt und dem panarabischen Nationalismus entstand dort Antisemitismus nach europäischen Mustern. TAZ vom 3.6.2002


Vorträge seit 2012


"Radikalisierungsprävention und Dialoggruppenarbeit“, Universität Hamburg; 16.12.2013

"Islamische Religionspädagogik in Deutschland“, Universität Münster; 07.12.2013

"Präventionsarbeit mit Jungen“, Das Dialoggruppenprojekt „Ibrahim trifft Abraham“, Alevitische Förderation Köln; 21.06.2013

"Bildungsarbeit mit migrantischen Jugendlichen“, Nationalbibliothek Rabat, Marokko; 14.06.2013

"Bildung und Integration als Prävention – Pädagogische Handlungsempfehlungen mit islamistischen Einflüssen unter muslimischen Jugendlichen“, Frankfurt; 06.06.2013

"Islam in Deutschland“, Stadt Oberhausen; 11.04.2013

"Dialog als Mittel der Präventionsarbeit“, Deutsche Islamkonferenz, Berlin; 04.12.2012
Daten ändern door-enter